Sonntag, 19. März 2017

|Behind the Screens #15| Jura, Hörbücher, DIY

Ich nehme wieder an der gemeinsamen Aktion von Stehlblüten und book-walk teil und habe einen Wochenrückblick fabriziert.


Tulpen Deko
Frühlingsboten

Wie war Deine Woche? 

Anstrengend. Ich hatte am Mittwoch einen beruflichen Termin bei Gericht und das war so nervenaufreibend und sowohl geistig als auch körperlich auslaugend (das glaubt einem keiner, wie anstrengend es sein kann, 1 1/2 Stunden am Stück zu reden...), dass ich den Rest der Arbeitswoche richtig fertig war. Vor allem, da ich an den beiden darauffolgenden Tage weitere Besprechungen hatte.

Dafür habe ich mir am Mittwoch auch etwas gegönnt: ein Hörbuch-Abo. Ich habe mich lange dagegen gesträubt, da ich "richtige" CDs bevorzuge, aber nachdem ich am Mittwoch Abend zum wiederholten Mal ohne neues Hörbuch da saß, obwohl am nächsten Tag eine lange Autofahrt auf meinem Plan stehen sollte, bin ich über meinen Schatten gesprungen und habe das Abo abgeschlossen. Ich höre über mein Smartphone (wäre also bei meinem alten Handy keine Option gewesen, denn da war der Speicher schon für weitere Apps zu klein). Somit habe ich den Vorteil, dass ich keine weiteren CDs anhäufe (Stichwort Minimalismus und Bücher). Das gefällt mir gut. Als erstes heruntergeladen habe ich mir "Liebe mich nicht" (GötterFunke 1) von Marah Woolf. Gefällt mir super gut bislang. Genau das richtige für Autofahrten.

Heute geht die Wintersportsaison zu Ende. Irgendwie seltsam, denn gefühlsmäßig war gestern erst Sölden/Sjusjøen etc. und nun soll schon alles vorbei sein. Da die Ergebnisse aktuell nicht meinem Geschmack entsprechen (insbesondere im Ski alpin), bin ich aber gar nicht sooo traurig, dass es vorbei ist. 

Das Regenwetter gestern war wirklich extrem eklig (da ist mir ein richtiger Winter 100x lieber - so wie die eiskalten Tage im Januar), weshalb ich meinen Sport nach drinnen verlegt habe. Heute war ich dafür morgens wie geplant laufen, was sehr schön war. Dank des eher trüben Wetters waren kaum Menschen und Pollen unterwegs - was ich als ausgesprochen angenehm empfunden habe.

Außerdem musste ich mich ein bisschen über Freunde wundern, die vor lauter eigener Probleme keinerlei Empathie für andere mehr zu haben scheinen. Versteht mich nicht falsch, ich weiß zu schätzen, dass es mir selbst gut geht, aber ein bisschen Interesse an meiner Lebenssituation wäre schön. Manchmal habe ich das Gefühl, dass die Leute meinen, man würde ein perfektes Leben führen, nur weil man nicht jammert und kein künstliches Drama veranstaltet.


Flow Magazin Finnland
Übernächste Woche geht es für mich nach Helsinki - darauf bereite ich mich mit einem kleinen Extra-Heft aus der neuen "Flow" vor.

Welches Buch war dein Lesehighlight im Februar und wieso?

Die Frage kann ich schnell und ohne zu zögern beantworten: "Paper Princess" von Erin Watt. Endlich wieder ein Buch, das mich ab Minute eins in seinen Bann gezogen hat. Und gibt es etwas schöneres, als wenn man sich in einen Charakter in einem Buch verliebt? I {heart} Easton Royal.


Schmuckschale nach einem DIY von paulsvera

Was war Dein Wochenhighlight?

Dass ich endlich mal wieder eine DIY-Idee umgesetzt habe. Auf dem Blog von paulsvera habe ich eine Schmuckschale aus Modelliermasse (F*I*M*O) entdeckt, die ich gestern gebastelt habe. Verziert habe ich sie mit einem goldenen Nagellack von Essie.

Blogrückblick

"New York, Actually von Sarah Morgan" - oder wenn Dich das Buch einer Lieblingsautorin nicht vom Hocker reißt...

"Weißwurst-Connection" von Rita Falk - oder wenn der Eberhofer sogar für seine Verhältnisse schlampig ermittelt

Ich bin ein Königskind! - warum die Bücher aus dem Königskinder-Verlag etwas besonderes sind

No Comments Yet, Leave Yours!